Die Windenergie ist eine erneuerbare Energie und ist auch in der heutigen Zeit schon eine der am häufigsten genutzten Arten, wie ohne elektrischen Strom, Energie erzeugt werden kann.

Geschichte der Windenergie

Und sie ist auch eine der ältesten Formen der Energie, denn die Windenergie wurde schon im Altertum genutzt. Windräder zur Erzeugung von Windenergie gab es schon bei den Römern. Und sie diente den Menschen schon immer sehr viel. Zum einen wurde die Windenergie zur Fortbewegung genutzt. Bei Ballonfahrten oder auch bei Fahrten mit einem Segelschiff ist die Windenergie die Form von Energie, die zur Fortbewegung genutzt wird.

Aber auch bei der Arbeit wurde schon seit langer Zeit die Windenergie genutzt, damit diese erleichtert werden kann. So ist es bei Windmühlen der Fall. Hier lieferte die Windenergie schon vor langer Zeit den entscheidenden Antrieb für die Mühlen, damit aus Korn Mehl gemacht werden kann. Bei Wasserpumpen wurde ein ähnliches Verfahren, wie bei den Windmühlen genutzt, damit Wasser erzeugt werden konnte. Als es dann soweit war, dass die Elektrizität erfunden und erkundet worden ist, lag es nahe, dass auch hier die Windenergie genutzt werden sollte, damit Strom erzeugt wird. Die Windmühlen wurden so weiterentwickelt, dass sie sich den Gegebenheiten anpassen konnten, die für die Erzeugung des Stroms wichtig waren. Die Zeit der Windkrafträder war in den 70-er Jahren so weit ausgereift, dass sie während der Ölkrisen dafür sorgten, dass Energie erzeugt werden konnte, ohne das kostbare Öl zu verbrauchen.

Nutzung der Windenergie in der heutigen Zeit

Der Ruf nach einer gesunden Umwelt wird immer lauter und daher auch die Aufforderung nach der Windenergie. Die Windenergie ist eine der schonendsten Arten, wie Energien hergestellt werden können. Anders als bei anderen Erzeugnissen werden mit den Windenergien keinerlei Schadstoffe oder giftige Gase freigesetzt, welche sich dann als schwarze Wolke über die entsprechenden Gebiete legen.

Eine Studie beweist, dass die erzeugte Windenergie weltweit ausreichend wäre, dass die gesamte Bevölkerung mit Energie versorgt wäre, aber dieses auch umzusetzen fällt sehr schwer. Denn weil die Winde so unbeeinflussbar sind, muss es so sein, dass ein Teil der zu erzeugenden Energie immer wieder auch mit anderen Techniken unterstützt werden muss. Dieses macht es schier unmöglich, dass ein gesamtes Gebiet an 24 Stunden, 7 Tage die Woche auch nur mit Windenergie beliefert wird. Vor allem in der Nacht und im Sommer müsste immer wieder auch andere Energie zusätzlich in den Kreislauf gegeben werden, damit nur die Menschen in Deutschland schon einmal mit Energie versorgt wären, die auch gebraucht wird. In den anderen Ländern sieht es hier ähnlich aus, so das eine Komplettumstellung der Energie für den heutigen Stand der Dinge sehr schwer vorstellbar ist.

Windenergie in der Zukunft

Für die Zukunft sieht es für die Windenergie aber besonders gut aus. Denn anders als das Erdölaufkommen oder das Kohleaufkommen ist es sehr sicher, dass die Winde immer zur Verfügung stehen. Bei der Windenergie spricht man daher auch von erneuerbaren Ressourcen, die anders als die vorgenannten immer bestehen werden.